Rhein-Main Cup 2019 Kettlebellsport.png

Rhein-Main Cup 2019

Kettlebell Sport Competition

 
 

Am 2. Februar 2019 ging der „Rhein-Main Cup“ im Kettlebellsport in die 2. Runde. In Zusammenarbeit mit dem TV Ober-Olm stellten fast 50 Sportlerinnen und Sportler ihre Kraft und Ausdauer unter Beweis.

In den Kettlebell-Disziplinen Jerk (Beidarmiges Stoßen), Snatch (Reißen) und Clean & Jerk (Umsetzen & Stoßen) wurden die Rundgewichte bewegt.

Die beiden Moderatoren Michael Classen und Danny Papst führten gekonnt durch das Event und vermittelten den Zuschauern die typische Kettlebell Wettkampf-Atmosphäre.

Das besondere beim Rhein Main-Cup: Viele Einsteiger sind dabei und stellen sich der Herausforderung, zum ersten Mal vor Publikum einen 10-Minuten-Satz zu versuchen.

So etwa Franziska Wörner aus Ulm, die nach 20 Wochen harter Vorbereitung ihren ersten Kettlebell-Wettkampf bestritt. Mit 2x12 kg erreichte sie im Long Cycle 78 Wiederholungen - und war damit überglücklich und erschöpft zugleich.

Auch der Mainzer Christian Tietz stellte sich der Herausforderung: Dieses Jahr ging er zum ersten Mal mit 2x24 kg auf die Plattform - und konnte unter lauter Anfeuerung des heimischen Publikums tatsächlich die kompletten 10 Minuten gehen! Mit sehr starken 62 Wiederholungen kam er schließlich ins Finish - und bewarb sich mit dieser Leistung gleich für das deutsche Kettlebell-Team, das Ende Mai in Aachen bei der Europameisterschaft starten wird - Glückwunsch zu dieser sehr starken Leistung!

Direkt daneben international erfahrene Sportler aus ganz Deutschland und der Schweiz mit sehr starken Leistungen.

So konnte Silvia Hoch aus Stuttgart mit 2x20 kg im Clean & Jerk stolze 55 Wiederholungen abliefern - ihre eigene Bestleistung und in Deutschland bisher unerreicht.

Der Berliner André Chahor ging mit 2x32 kg an den Start und brachte in 10 Minuten 55 Wiederholungen auf die Plattform - ebenfalls eine Bestleistung für den international startenden Kettlebellsporter.

Im so genannten “Halbmarathon” - 30 Minuten mit einer Kettlebell bei beliebig vielen Handwechseln - stellte Eva Classen aus Düsseldorf eine hervorragende Leistung auf. Sie konnte die 18kg schwere Kugel in einem wahren Kraftakt insgesamt 337 Mal über Kopf bringen. Zur Verdeutlichung: Das sind mehr als 11 Wiederholungen ein einer Minute - einmal die Kettlebell unter Hüfthöhe und wieder über Kopf - eine halbe Stunde lang!

Das Kettlebell-Event im Rhein Main-Gebiet war ein großer Erfolg und eine sehr gute Werbung für den Kettlebellsport, der seine ganz eigene Faszination genau dann ausübt, wenn man hautnah dabei ist.

Bis zum nächsten Mal!


Eindrücke Rhein Main-Cup 2019:

Fotos: Martin Zahn

Wer Lust hat, selbst einmal bei einem Kettlebell-Wettkampf zu starten und sich gezielt darauf vorzubereiten schreibt mir hier eine kurze Nachricht.


Startliste Rhein Main-Cup 2019

Die Ausschreibung

Hier noch ein paar Eindrücke des vergangenen Events im Februar 2018:

Medien

Bericht SWR Landesschau

SWR Randnotiz

Bilder Rhein-Main Cup 2018

Fotos: Martin Zahn