Welches Kettlebell Gewicht für Einsteiger?

Welches Gewicht für den Einstieg ins Kettlebell Training?

Tipps um das passende Kettlebell-Gewicht zu finden!

Jeder fragt sich, welches Gewicht denn das Richtige ist, um mit dem Kettlebell Training zu starten. Hier erfahrt ihr alles was ihr beachten solltet!

Tipp 1: Zwei Kettlebells kaufen

Grundsätzlich zwei Kettlebells anschaffen - und zwar mit 4 kg Gewichts-Unterschied. Also etwa 8 und 12 kg, oder 12 und 16 kg. Dadurch lassen sich verschiedene Übungs-Kombinationen perfekt anwenden!

Zum Beispiel: Einarmige Swings mit dem leichteren Gewicht, beidarmige Swings mit dem schwereren Gewicht.

Oder: Press mit der leichteren, Push Press mit der schwereren.

Dadurch wird der Körper durch das schwerere Gewicht vorbereitet auf die nächste Belastungs-Stufe. Sehnen und Bänder passen sich an und die Leistungsfähigkeit des Körpers steigt.

Welche Kettlebell soll ich kaufen? Die besten TIpps für den richtigen Einstieg!

Welche Kettlebell soll ich kaufen? Die besten TIpps für den richtigen Einstieg!

Tipp 2: Das richtige Gewicht für Einsteiger

Hier gibt es eine Faustregel:

Für Frauen gelten 8 kg als guter Einstieg, 12 kg für Kraft-trainierte Frauen.

Für Männer gelten 12 kg als guter Einstieg, 16 kg für Kraft-trainierte Männer.

Erfahrungsgemäß klappt diese Einteilung meist sehr gut!

Und auch die Zwischenstufen mit 6, 10, 14 oder 18 kg können passend sein.

Optimal: Bei einem Kettlebell-Seminar die verschiedenen Gewichte ausprobieren. So geht man gleich mit der richtigen Einschätzung nach Hause und vermeidet einen Fehlkauf.

Grundsätzlich sollte das Gewicht zunächst lieber etwas zu leicht sein als zu schwer. Steigern kann man dann immer noch :)


Tipp 3 Welche Ausführung? Fitness- oder Competition Kettlebells?

Es gibt zwei verschiedene Varianten an Kettlebells:

  1. Fitness Kettlebells

  2. Competition Kettlebells

Was sind „Fitness Kettlebells“?

Fitness Kettlebells werden meist aus Gusseisen gefertigt - in einem massiven Stück - und dann mit einer Lackierung versehen. Auch der Griff der Kettlebell wird mit lackiert.

Recht verbreitet sind auch mit Zement gefüllte Kettlebells, die dann mit Kunststoff oder Neopren überzogen sind.

Je nach Gewicht der Kettlebell variiert deshalb die Größe der Kugel, die Proportionen, die Dicke des Griffs und der Abstand vom Griff zur Kugel. 

Jeder Hersteller hat hier seine eigene Variante im Angebot. Ebenso vielfältig fallen dann die Kugeln auch aus.

Es gibt keinen einheitlichen Standard bei Fitness Kettlebells.


Vorteile der Fitness-Kettlebells:

  • Günstiger Preis

  • Platzsparend (Praktisch für Vereine oder das Training zu Hause)

  • Im Sportgeschäft fast überall verfügbar

  • Praktisch zum Mitnehmen, z. B. im Auto - ideal etwa für Personal Trainer die ihre Kunden zu Hause oder im Freien trainieren

  • Geeignet für die Übungen Swing, Press, Kniebeuge und Kreuzheben

Größter Nachteil: Der lackierte Griff wird schnell rutschig, ein wirklich ambitioniertes Training ist aufgrund der schlechten Griffigkeit so kaum möglich.

Ein Auftragen von Magnesium auf den lackierten Griff ist nicht möglich. So rutscht eher die Kettlebell aus den (schwitzigen) Händen, bevor die großen Muskelgruppen wie Beine und Rücken und das Herz-Kreislauf-System vollkommen erschöpft sind. 


Oder doch Competition Kettlebells?

Die “Competition”, “Wettkampf” oder auch “Professional” genannte Variante der Kugelhantel wird aus Stahl gefertigt. Der Griff ist nicht lackiert. In der Kugel sind Hohlräume eingebaut, so dass die Größe der Kugel immer gleich bleibt, gleich welches Gewicht die Kettlebell hat. Ob 6 kg oder 40 kg - Größe und Proportionen der Kettlebell sind genau gleich. Zum Unterscheiden der Gewichte hat jedes Gewicht eine eigene Farbe. 12 kg sind Blau, 16 kg Gelb, 24 kg Grün usw. 

Vorteile der Competition Kettlebells:

  • Sehr gute Griffigkeit

  • Einheitliche Größe bei jedem Gewicht

  • Standard bei Wettkämpfen

  • Ideal für die Wettkampf-Übungen Snatch, Clean, Jerk und Long Cycle

Welche Kettlebell kaufen? Die bunten Wettkampf-Kettlebells haben immer die gleiche Größe.

Welche Kettlebell kaufen? Die bunten Wettkampf-Kettlebells haben immer die gleiche Größe.

Fazit: Fitness oder Competition Kettlebell?

Also: Wer die Kettlebell hauptsächlich für Swings sowie für Kniebeugen, Kreuzheben und Überkopfdrücken nutzen möchte fährt mit den günstigen Fitness Kettlebells sehr gut!

Wer Gruppen trainiert und die Kugeln platzsparend im Auto oder auf einem Rollwagen transportieren will ebenfalls. Der günstige Anschaffungspreis macht es leicht, einen ganzen Kurs mit vielen Teilnehmern komplett mit Kettlebells auszustatten. 

Wer dagegen den Schwerpunkt auf Snatch, Jerk, Clean und den Long Cycle legt und sich wirklich ausbelasten will sollte unbedingt in die etwas teureren Competition Kettlebells investieren. Ein ambitioniertes Kettlebell-Training ist damit perfekt möglich.


Tipp 4: Kaufen und loslegen!

Kettlebells sind nicht teuer. Im Vergleich zur Anschaffung eines Laufbands, Rudergeräts oder anderer Fitness-Geräte für zu Hause sind Kettlebells richtig günstig. Auch laufende Beiträge fürs Fitness Studio spart man sich damit.

Ein Set von 4 Kugeln der teureren Competition-Ausführung schlägt je nach Gewichten mit etwa 200 bis 300 Euro zu Buche. Legt man noch zwei Einsteiger-Seminare drauf um die Technik zu lernen, sind es insgesamt 500 Euro: 4 Kettlebells + 2 Seminare inklusive. Perfekt!

Mit Kettlebells trainiert man ein Leben lang. Die Gewichte sind praktisch unzerstörbar, nehmen kaum Platz weg und sind wartungsfrei. Selbst nach jahrelangem, intensivem Gebrauch sind sie uneingeschränkt nutzbar!

Unzählige Übungen können damit ausgeführt werden. Mit die besten Übungen für den Aufbau der Rückenmuskulatur und die Ausdauer, Fettverbrennung, Kraft im Oberkörper - ein so universell einsetzbares Sportgerät muss man eigentlich erstmal erfinden! :)

Fazit

Dieser Artikel bringt Licht ins Dunkel der Kettlebell-Auswahl!

Häufige Fragen zum Einstieg ins Kettlebell-Training werden in diesen beiden Videos beantwortet:


Weitere Fragen? Gerne über das Kontaktformular oder in den Kettlebell-Seminaren.

Viel Spaß beim Einstieg ins Kettlebell-Training!